Neuigkeiten beim Inquery Survey Server: Release 105.1

Der Inquery Survey Server ist im neuen Release in der Version 104.12 bis 105.1 verfügbar.

Folgende Verbesserungen warten auf Sie:

 360 Grad Modul:

  • Für 360 Grad Kampagnen ist nun die Funktion „Gespeicherte Suche“ in den Bereichen „Personen zuweisen“, „Feedbackbeziehungen verwalten“ und „Kontaktmanagement“ verfügbar. Sie bietet die Möglichkeit, zuvor angewandte Suchen zu speichern, umzubenennen, zu löschen und die Filterkriterien der Gespeicherten Suche einzusehen.
  • Verbesserungen an der Listenfilterung der 360 Grad Feedback Beziehungen: Die Anzeige-Komponente der aktiven Filterkriterien befindet sich nun zwischen Filter und Liste. Diese war zuvor in die Listendarstellung integriert. Bei der Suche nach einer Sprache gibt es zusätzlich die Option „Keine“, damit nach Personen ohne Sprachzuordnung gesucht werden kann.
  • Verbesserungen an der Listenansicht der 360 Grad Feedback Beziehungen: Die Listenansicht zeigt nun an, auf welchen Teil der Liste sich der Filter bezieht (auf Feedbacknehmer, Feedbackgeber oder Feedbacknehmer und Feedbackgeber). Dies wird über der Anzeige-Komponente des aktiven Filterkriteriums dargestellt. Zudem wird ein dreieckiges Warnsymbol innerhalb der Spaltenüberschrift von „Feedbacknehmer“ und „Feedbackgeber“ angezeigt. Es zeigt an, ob sich der Filter auf Feedbacknehmer, Feedbackgeber oder auf beide bezieht.
  • Die Filtermodi „Zugeordnete anzeigen“ und „Nicht Zugeordnete anzeigen“ wurden entfernt. Alle Personen eines 360 Grad Kampagnenordners befinden sich nun in einer gemeinsamen Liste. Diese Liste zeigt für jede Person an, ob sie der Kampagne zugeordnet wurde. Über den Filter kann nun nach Zugewiesenen und Nicht Zugewiesenen gefiltert werden.

Fehlerbehebungen:

  • Beim Kopieren von Fragebogen-Elementen aus anderen Projekten wurde nur die Standardsprache angezeigt, auch wenn eine andere Sprachversion gewählt wurde. Das Problem wurde behoben.
  • Wurde in der Rohdaten-Kompaktansicht einer Response ein DOCX-Report erzeugt (Schaltfläche „DOCX-Report erzeugen“), so wurde bei einer offenen numerischen Frage der Wert 0 falsch exportiert. Der Wert 0 wurde fälschlicherweise mit „unbeantwortet“ gewertet und im DOCX-Dokument dementsprechend angezeigt. Das Problem wurde behoben.

Interne Verbesserungen:

  • Verbesserungen der Programmierschnittstelle sowie der objektorientierten Skriptsprache

Benutzeroberfläche:

  • In allen Projektauswahllisten kann nun wieder per Browser-Suchfunktion (Tastenkombination STRG + F bzw. CMD + F) nach Projektnamen gesucht werden. Zudem können die Namen markiert und kopiert werden. Dies ist in allen unterstützten Browsern möglich.