Aktuelles

Inworks setzt auf agile Organisation

Inworks strukturiert seine Organisation radikal um. Wie es dazu kam und was dabei herausgekommen ist:

In einigen Bereichen wollten wir uns bei Inworks verbessern und weiterentwickeln.

Wir wollten unter anderem …

  • organisatorisch fitter für zukünftiges Wachstum werden.
  • mehr Flexibilität in Mitarbeitereinsatz- und Entwicklung bekommen.
  • eine bessere Transparenz im gesamten Unternehmen erreichen.
  • unsere interdisziplinäre Zusammenarbeit stärken.

Die Frage, die sich dann aber stellte: Wie können diese Vorhaben am besten umgesetzt und in unser Unternehmen integriert werden?

Dafür haben wir im Januar dieses Jahres mit „WeCreate“ einen gemeinsamen Organisationsentwicklungs-Prozess gestartet. Ein halbes Jahr haben wir Ideen gesammelt, Altbewährtes in Frage gestellt und sind nun zu einer Organisationsform gekommen …

  • die nach den Aufgaben der Organisation statt nach den Akteuren strukturiert ist.
  • in der Strategien gemeinsam mit der Geschäftsführung (Strategieboard) entwickelt werden.
  • die auf agilen, weitgehend selbststeuernde Teams basiert.
  • in der Kommunikation und Information systematisch in sogenannten „Circles“ erfolgt.
  • die mit ca. 50% weniger Prozessbeschreibungen auskommt.
  • die den Fokus in allen Bereichen auf den Kunden richtet.
  • die auf mehr Selbstverantwortung und Einbeziehung basiert.
  • in der es fast keine disziplinarische Führung mehr gibt.
  • in der Coaching und Empowerment die wichtigsten Kompetenzfelder sind.
  • in der ein gewählter Ethik Circle den Mitarbeitern bei Konflikten oder Problemen zur Seite steht.

Die nun etwa zweimonatigen Erfahrungen mit der neuen Struktur sind äußerst vielversprechend. Das Feedback der Mitarbeiter fällt durchweg positiv aus, keine Selbstverständlichkeit für einen so radikalen Veränderungsprozess. Wir sind froh darüber, den Mut für diesen Schritt aufgebracht zu haben und freuen uns auf die zukünftige Zusammenarbeit.

Natürlich werden wir auch in Zukunft weiter über dieses spannende „Projekt“ berichten.

Inquery Survey Server im Release 10.3.0/104.2 bis 104.6

Der Inquery Survey Server ist im neuen Release in der neuen Version 10.3.0 / 104.2 bis 104.6 verfügbar. Das hat sich getan:

Version 10.3.0/104.6

Interne Verbesserungen:

  • Anpassungen an der Datenbank

 

Version 10.3.0/104.5

Benutzeroberfläche:

  • 360 Grad Modul und Kampagnenmanagement: Der Warnhinweis beim Löschen von (360 Grad Feedback-) Kampagnen wurde überarbeitet. Es wird nun angezeigt, wie viele ausstehende    E-Mail Versendungen noch mit der (360 Grad Feedback-) Kampagne verknüpft sind.
  • Projektimport: Die Warnung bzw. Fehlermeldung beim Import von inkompatiblen Projekten wurde überarbeitet

Projektordner & Projektmenü:

  • Fragebögen können nun optional inklusive Responses dupliziert werden.

360 Grad Modul:

  • Rollen können nun im Kontaktmanagement-Filter mit Hilfe von Checkboxes ausgewählt werden. Die Filterkriterien wurden überarbeitet.

Leistungsverbesserungen:

  • Die Performance beim Speichern einer Response in der Datenbank wurde verbessert. Die Zeit zum Laden einer neuen Seite wurde damit besonders für große Fragebögen (etwa 50 Seiten oder mehr) deutlich verringert.

 

Version 10.3.0/104.4

360 Grad Modul:

  • Der Filter des Kontaktmanagements wurde durch diverse Rollen(-konstellationen) ergänzt.

Leistungsverbesserungen:

  • Die Performance in Verbindung mit MYSQL-Datenbanken wurde erhöht.

 

Version 10.3.0/104.3

Fehlerbehebungen:

  • 360 Grad Modul: Fehlerbehebung beim Import von Datensätzen (Personen und Feedback Beziehungen)

 

Version 10.3.0/104.2

Benutzeroberfläche:

  • Projektauswahllisten: Projekte werden nun nach ihren Ordnern gruppiert.
  • Fragebogeneditor: Das Einfügen von Fragebogenelementen (z.B. nach Kopieren eines Elements) wurde vereinfacht. Die Position der „Einfügen“-Schaltfläche entspricht nun der genauen Position, an dem das Element eingefügt wird.

360 Grad Modul:

  • Der Import von Rollen-Einstellungen (aus XLSX- und CSV-Dateien) ist nun möglich. Achtung: Bei diesem Import gehen alle 360 Grad Feedback-Beziehungen und Responses verloren, da alle bisherigen Rollen überschrieben werden.
  • Die Position von Rollen kann nun durch „Drag & Drop“ verändert werden. Sprachspezifische Einstellungen können über eine Sprachauswahl-Komponente erreicht werden.

 

Sprechen Sie uns gerne an!

Security by Default (EU-DSGVO) in Inquery 10.3.0.104.1

Wir haben das „Security by Default“ Prinzip der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) im Inquery Survey Server (Release 10.3.0.104.1) umgesetzt.

Security by Default besagt, dass zunächst immer („by Default“) die jeweils sicherste Einstellungsoption gilt ohne dass der Benutzer hierfür aktiv werden muss. Bei Inquery betrifft dies insbesondere die verschlüsselte Übertragung via HTTPS an den folgenden Stellen:

  • 360 Grad Modul und Teilnehmer- und Kampagnenmanagement (Link-Platzhalter der Anschreiben)
  • Kampagnenzugänge
  • Feedback-Exportdienste
  • Server-Einstellungen bei Neuinstallationen

Der Schutz von Auswertungsprofilen (Verwendung des Sicherheitscodes) entspricht nun der Standardeinstellung.

Darüber hinaus enthält das Release 10.3.0.104.1 kleinere Verbesserungen in der Usability (Legenden im Statistik Center) sowie ein verbessertes Verhalten beim Import von Fragebögen mit ungültigen UTF-8-Sequenzen.

 

Sprechen Sie uns an!

Inquery Survey Server im Release 10.2.0 / 103 & 104

Der Inquery Survey Server ist im neuen Release in der neuen Version 10.2.0 / 103 & 104 verfügbar. Das hat sich getan:

Version 10.2.0 / 104:

Benutzeroberfläche:

  • Plausibilitätsprüfung: Die Breite des Fehlertextes einer Plausibilitätsprüfung kann nun angepasst werden.
  • Projektinformationen: Die Projekte-Listen wurden um die Information „zuletzt geändert“ ergänzt. Projekte können nach dieser Spalte sortiert werden.

Statistik-Center:

  • Filterprofile-Editor: Filter-Editoren werden nun zur effizienteren Bearbeitung initial ausgeklappt angezeigt, falls ein Filterkriterium aktiv ist.
  • In den Berichten wird zum Mittelwert und Standardabweichung der Median ausgegeben.
  • Für den Beurteiler- und Mittelwertevergleich können nun alle Filterprofile auf einmal ausgewählt werden.
  • In der Rohdatenansicht und im Datenexport wird der Status eines Teilnehmers nun sprachspezifisch angezeigt

Administrationsbereich (nur für Mandantenfähige Systeme):

  • In der Liste der Mandanten werden nun zusätzlich die Anzahl der Benutzer und die Anzahl der Supervisor angezeigt

Fehlerbehebungen und interne Verbesserungen:

  • Kontaktmanagement (Kampagne): Eine Bearbeitung von Kontakten war u.U. nicht mehr möglich, wenn kein Nachname im Datensatz definiert worden ist. Das Problem wurde behoben
  • Anpassungen an der API (Programmierschnittstelle) und der objektorientierten Skriptsprache
  • Anpassungen an der Datenbank

 

Version 10.2.0 / 103:

Benutzeroberfläche:

  • Fragebogen-Belegexemplar (PDF): Die Schriftgröße der Freitext-Felder im Fragebogen-Belegexemplar ist nun frei wählbar. Die eingestellte Schriftgröße wirkt sich auf alle Freitext-Felder z.B. für offene Fragen und Kommentarfelder aus.
  • Formatvorlagen: Mittels der neuen Schaltfläche „Duplizieren“ können Formatvorlagen nun dupliziert werden. Die Schaltfläche befindet sich im Fragebogen-Editor bei den Einstellungen unter „Formatvorlagen bearbeiten“
  • Die Seitennavigation der Editor-Masken für Fragebogen-Elemente erscheint nun in einer neuen Darstellung. Die Seitennavigation schaltet sich für eine verbesserte Übersichtlichkeit ab mehr als 30 Subelementen (z.B. Antwortoptionen für geschlossene Fragen) ein und betrifft die Editoren für Seiten, Geschlossene Fragen, Matrixfragen, Plausibilitätsprüfungen und Schaltflächen

Statistik-Center:

  • Datenexport: Der Rohdatenexport (Exportformat CSV/Excel XML) wurde durch den Modus „Antworttext falls vorhanden, sonst Antwortwert“ ergänzt.
  • Unter „Filter bearbeiten“ (im Drop-Down Menü neben der „Aktivieren“-Schaltfläche für Filter) steht nun die zusätzliche Schaltfläche „Filter laden“ zur Verfügung. Dies ermöglicht ein deutlich schnelleres Handling mit (insbesondere einer großen Anzahl an) Filterprofilen
  • Eine Legende zur Farbbedeutung wurde dem Statistik-Center hinzugefügt. Die Farblegende wird bei den Berichten unter „Mittelwerte“ am Ende der Seite angezeigt

Administrationsbereich:

Im Bereich Administration werden in der Liste der Benutzer zusätzlich die Information „Zugang aktiv“ und „Supervisor“ angezeigt. Die Benutzer können nach diesen Spalten sortiert werden.

360 Grad Modul:

  • Feedback-Kampagne: Die Übersicht einer 360 Grad Feedback-Kampagne enthält nun die zusätzliche Information „Link-Status“, sowie den dazugehörigen Gültigkeitszeitraum
  • Mail-Versand: Anpassung des Bestätigungstexts bei Versendng einer einzigen Mail

Kampagnenmanagement:

  • Die Übersicht einer Kampagne enthält nun die zusätzlichen Informationen „Kampagnenstatus“ und „CATI-Status“, sowie die dazugehörigen Gültigkeitszeiträume.
  • Mail-Versand: Anpassung am Bestätigungstext bei Einzelversendung

Fehlerbehebungen und Verbesserungen:

  • Auswertungsfilter: Das Speichern eines Filters im Statistik-Center führte zum Programmabsturz, falls der gefilterte Zeitraum außerhalb des gültigen Bereichs (1752 < Jahr < 9999) lag. Das Problem wurde behoben. Ungültige Zeitraum-Angaben sind nicht mehr möglich.
  • Vor dem Löschen eines noch aktiven Projekts erscheint nun eine Warnung inklusive Informationen zu den Evaluationsprofilen, Zugangslinks und Response-Daten. Dies soll einem unbeabsichtigten Löschen noch aktiver Projekte vorbeugen.
  • Projektexport: Sind in einem Projekt keine Default-PDF-Schriften ausgewählt, so werden beim Export des Projekts keine PDF-Schriften exportiert. Hierfür wird nun eine Warnung angezeigt.

 

Sprechen Sie uns an!

Fachkonferenz Schnittstelle Kunden am 15./16. Mai 2018 in Köln

Besuchen Sie uns auf der Fachkonferenz Schnittstelle Kunden: „Kunden und Beschwerdemanagement zwischen menschlichen Faktoren und smarten Maschinen“ für Versicherungsgesellschaften.

Wir stellen aus und zeigen Ihnen auf unserem Stand wie Sie mit Intrafox Ihre Beschwerdemanagement-Prozesse in der Assekuranz optimieren und digitalisieren. Freuen Sie sich auf hochkarätige Referenzen und ganz viel Erfahrung im Bereich Beschwerdemanagement!

Wir freuen uns auf Sie.

Termin:

  • Beginn: 15. Mai 2018, 9:30 Uhr
  • Ende: 16. Mai 2018, 15:30 Uhr

Veranstaltungsort:

Hotel im Wasserturm, Kaygasse 2, 50676 Köln

Veranstalter:

Versicherungsforen Leipzig GmbH

Hainstraße 16, 04109 Leipzig

Tel. +49 341 98988-0

www.versicherungsforen.net

Inquery Survey Server im Release 10.2.0 / 102.2

Der Inquery Survey Server ist im neuen Release  ist in der neuen Version 10.2.0 / 102.2 verfügbar. Das hat sich getan:

360 Grad Modul:

  • Feedback-Kampagne: Neuer Importmodus „überschreiben und hinzufügen“ für den Import von Personen in eine 360 Grad Feedback-Kampagne verfügbar. Zugeordnete Felder bereits vorhandener Personen werden überschrieben. Personendatensätze können dabei auch durch leere Einträge ersetzt werden. Neue Personen werden hinzugefügt
  • Kontaktmanagement: Export der Kontaktmanagement-Liste als CSV-/Excel-XML-Datei ist nun möglich
  • Feedback-Beziehungen: Detailseite der 360 Grad Feedback-Beziehungen um Status, Versendungsinformationen und Links („Private Page“- und Fragebogen-Zugänge) ergänzt
  • Feedback-Beziehungen: Der Importmodus „aktualisieren und hinzufügen“ für den Import von Feedback-Beziehungen wurde umbenannt in „überschreiben und hinzufügen“. Die Beschreibung war irreführend, da zugeordnete Felder bereits vorhandener Feedback-Beziehungen nicht aktualisiert, sondern überschrieben werden

Fehlerbehebungen:
Je nach Nutzerverhalten konnte es beim Dateiupload im Medienkatalog zu sehr hohem Speicherverbrauch auf dem Server kommen. In Extremfällen führte dies zu Fehlern. Das Problem wurde behoben

Sprechen Sie uns an!

360 Grad Feedback in einer Minute erklärt!

Sie haben die Aufgabe, ein Führungskräfte-Feedback zu implementieren? Zum Beispiel als 360 Grad Feedback von Mitarbeitern, Kollegen, Vorgesetzten und mit einer Selbstbewertung?

Sie suchen einen Komplettanbieter für ein praxiserprobtes Führungskräfte-Feedback oder möchten in einem internationalen Konzern ein individuelles, automatisiertes System einführen? Bei uns sind Sie richtig! Wir sind Consultants und Systemhersteller in einem!

In unserem Erklärvideo erfahren Sie mehr über unsere Leistungen rund um das Thema 360 Grad Feedback bzw. Leadership Feedback. In nur etwas über einer Minute, schneller geht es kaum! Wenn Sie sich tiefer für das Thema interessieren , finden Sie auf unserer Lösungsseite zum 360 Grad Feedback etliche Tipps und Anregungen. Viel Spaß beim Anschauen.

Sprechen Sie mit uns!

13. Qualität 2018 am 13. und 14. März

Besuchen Sie uns auf unserem Stand auf der 13. Jahrestagung Qualität 2018 in Düsseldorf. Wir stellen aus zum Thema Total Customer Experience: Wir zeigen ihnen wie ein Touchpoint Measurement auf Basis von Inquery funktioniert und wie Kundenbindung und Qualitätssteigerung mit unserer Beschwerdemanagement-Software Intrafox funktionieren.

Ort: Van der Valk Airporthotel Düsseldorf, Am Hülsenhof 57, 40472 Düsseldorf

Termin: 13. und 14. März 2018

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Neue Intrafox Version 4.7

Intrafox Health Care ist in der neuen Version 4.7 verfügbar. Einige Neuigkeiten:

  • Im Auditmanagement gibt es nun benutzerdefinierbare Status für Audits.
  • Für Vorgänge (z.B. Beschwerden, Ideen etc.) gibt es eine neue Berechtigung mit der die Nutzung der Kontakte für Stellungnahmen an- und abschaltbar ist.
  • Grafische und interaktive Reports können jetzt direkt in die Benutzeroberfläche integriert werden. Z.B. als klickbare Grafiken mit direkter Verlinkung zu entsprechend gefilterten Vorgängen.
  • Alle Auswertungs-Symbole wurden überarbeitet und neu gestaltet.
  • Kleinere Fehlerbehebungen und Optimierungen.

Sprechen Sie uns an!

Ulmer Stimmungsbild in der 2. Version

Mitarbeiterbefragung - Ulmer Stimmungsbild

Das Ulmer Stimmungsbild ist direkt aus der Praxis heraus entstanden mit dem Anspruch möglichst ohne große Umwege konkrete und vor allem valide Verbesserungsportentiale zu erhalten.

Es geht innerhalb der Mitarbeiterbefragung gezielt auf die individuellen Anforderungen Ihres Unternehmens ein. Gleichzeitig bietet es einen bewährten Standard für allgemeingültige Zusammenhänge.

Das Ulmer Stimmungsbild besteht aus 7 Kerndimensionen mit jeweils 5-8 Aspekten und jeweils einer kumulierenden Metafrage. Ergänzt wird das Modell um die Meta-Dimension „Kommunikation und Information“ zur Identifikation von fehlenden/fehlerhaften Informations- bzw. Kommunikationsketten auf und zwischen den Ebenen Team, Führungskraft, Unternehmen/Organisation und Management.

Darüber hinaus bietet das Ulmer Stimmungsbild optional die Bildung von vier interessanten Indikatoren:

  • Agilität & Zukunftsgestaltung
  • Next Generation Indicator
  • Enablement Indicator
  • Engagement Indicator

Zusätzliche optionale Dimensionen zu Prozessen, Kundenorientierung, Gesundheit und Betriebsrat machen das Modell komplett.

Sprechen Sie uns auf das Ulmer Stimmungsbild an!